RESET FESTIVAL

07-10-2016 — Grauzone

20:00 leo:16 Kollektivkneipe (Leostraße 16)
Eröffnung der „Grauzone“

Dreieinhalb Wochen Mixed-Arts an verschiedenen Orten in Münster. Mit besonderen Konzerten, Kunstausstellung in der Dominikanerkirche, Lesungen, Gesprächen, Film, Tanz, Kleinkunst und Party zum Abschluss!

„Hast Du Ideale?“ | Oktober 2016

Die Grauzone
Ein Raum in der Leostraße 16 ergraut. Ein Raum, der von einem Kollektiv getragen wird, ein Raum, der mittlerweile einen Namen hat (leo: 16), der Ort für Veranstaltungen und Kunst ist und wird und Kneipe und Treffpunkt und alles dazwischen und alles zugleich. Wird alles, was alles zugleich ist, immer grau? Auf jeden Fall war hier von Anfang an irgendwie Grauzone. Zwischen Uneigennützigkeit und Miete-wieder-reinkriegen-müssen. Zwischen Subversion und Getränkeverkauf. Zwischen kollektiver Selbstorganisierung und dem Warten auf die Schanklizenz. Die KulturAG hat die Wände gestrichen und neue Vorhänge aufgehängt, sodass der Raum jetzt auch nach außen drei Wochen lang in schillerndstem Grau erstrahlt. Drei Wochen lang geht es noch mehr als sonst um diverse Grauzonen aus unterschiedlichen Blickrichtungen, um das Sicheinrichten in ihnen – kann man dort bleiben? – und ihre Gemütlichkeit, um das ideale Grau und den politischen Anstrich, um Erkundungen auch menschenfeindlicher Zonen. Wenn wir über all das geredet und vielleicht ein paar Schlüsse gezogen haben, hat sichs ausgegraut. Was von der Grauzone übrig bleibt? Schau auf den Boden, vielleicht siehst du da ein paar Farbspritzer! Vielleicht auch noch mehr. Und dass wir den Grauzonen nicht entkommen, dürfte wohl klar sein.

leo:16 Kollektivkneipe, Leostraße 16

FR 7.10. _ 20:00 Eröffnung der „Grauzone“
Ein Ausflug ins Graue mit freundlichen Tieren, Drinks, Noise und Raumdekor.

SO 9.10. _ 15:00 Auch Kinder haben ein Recht auf Grau!
Schminke, Spiele, Bastelsets und ein Film laden zum grauen Sonntagnachmittag in der Zwischenstufe.

FR 21.10. _ 20:00 Literarisch grau
Fünf Texte, Fünf Lesende. Graue Literatur.

SO 23.10. _ 15:00 Grauzonen in der Musik
Ein Nachmittag mit drei Vorträgen. Es geht um Grauzonenbands, Rechtsrock, sexistische und antisemitische Tendenzen in als links etikettierter Musik, faschistische Ästhetik, Heino und den völkischen Schlager der Siebziger.

SA 29.10. _ 20:00 Die Grauzone wird zugemacht!
Doch vorher Abschlussdiskussion: Wie politisch sollten Kulturinstitutionen sein? Können Sie in einer neutralen Grauzone verharren? Und wie kann das, was ein etwaiger politischer Anstrich nach außen verspricht, auch nach innen, in Arbeitsbedingungen und Kulturarbeit umgesetzt werden?

Eintritt frei

Comments are closed.